Auf Initiative der CDU Bad Karlshafen nutzte Alexander Lorch gestern die Möglichkeit, die Diemelmühle unweit des neuen Hafenbeckens zu besuchen.

Die ehemals von Landgraf Carl im Jahre 1710 erbaute Mühle ist seit 1833 im Besitz der Familie Malzfeldt. Seit 1905 wird hier Strom erzeugt und in das öffentliche Netz eingespeist. Die Wasserkraftanlage besteht aus zwei Francis-Turbinen, einer Wasserkraftschnecke sowie einer Fischaufstiegsanlage. Die Diemelmühle hat eine Gesamtleistung von 219 kW und versorgt damit umgerecht 400 Haushalte mit regenerativer Energie. Das Hauptkraftwerk Bad Karlshafen vermeidet damit im Vergleich zu fossilen Kraftwerken (Kohle, Öl, Gas) mit gleicher Leistung jährlich Emission von ca. 875.000 kg CO2.

Alexander Lorch: Herzlichen Dank an Marie-Luise Niemetz für die Organisation und an Dr. Wolfram Malzfeldt für die interessanten Einblicke.

Bildimpressionen vom Besuch und der Besichtigung der Diemelmühle

Michael Aufenanger mit 96,8 Prozent zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt »